DB – La haine 7

Bienhereux ceux qui croient à l’amour plus qu’à la haine.
Glücklich diejenigen, die mehr an die Liebe, als an den Hass glauben.

 

Musste gerade wieder einmal meine nur noch rudimentär vorhandenen Französischkenntnisse überprüfen. Dabei bin ich auf dieses wunderschöne Sprüchlein gestoßen. Und eigentlich hasse ich die Deutsche Bundesbahn ja auch nicht, ich verabscheue sie nur langsam zutiefst. Ich würde sie liebend gerne ignorieren können, aber ich bin in gewissem Umfang von ihr abhängig.

 

Am Samstag bin ich mit meinem neuen Rad in die Bahn gen Köln gestiegen. Vorher habe ich wieder den Kampf mit den Automaten im Hauptbahnhof ausgestanden. Ein freundlicher DB-Automaten-System-Erklärer, der wohl kurz vor der Pensionierung oder dem verdienten Feierabend stand, meinte lapidar, dass wohl „schon Adolf Probleme mit diesen Dingern hatte“. Auch beim freundlichen Helferlein funktionierten dann einige der gewünschten Funktionen nicht. Diese Tatsache hat mich dann kurzzeitig erheitert. Mit meinem Studi-Ticket das bis Langenfeld reicht, kostete die Fahrt für eine Person und Fahrrad in die Dom-Stadt dann 9, 20 €. Die Fahrkarte für mich 5, 70 € ab Langenfeld, 3, 50 € für das Rad. Da ich schon einige Male zuvor merkwürdige Preisdifferenzen zwischen den Rhein-Städten aussondiert hatte, verzichtete ich auf den Kauf eines Rückfahrt-Tickets am gleichen Tag.

Auf der heutigen Rückfahrt bekam ich dann wieder leichte Aggressionsschübe. Wieder am Automaten, diesmal wegen der Preisdifferenz. Denn die Rückfahrt, unter der Option Anschluss-Ticket gefunden, kostete mich nun plötzlich nur noch 4, 40 € + 3, 50 €. Also plötzlich nur noch 7, 90 €. Wie kann denn bitte die gleiche Strecke zwischen 2 Punkten auf der Hinfahrt mehr kosten, als auf der Rückfahrt? Wird das Gefälle in der Preiskalkulation berücksichtigt, oder ist die alberne Lokalfehde zwischen den zwei Städten ausschlaggebend? Oder habt ihr da noch eine weitere Idee?

 

7 thoughts on “DB – La haine

  1. Reply Administrator May 22,2007 23:37

    Gerade auf dieser Strecke ist diese Differenz schon seit Jahren vorhanden. Das liegt wohl an der Preisgestaltung von wo bis wo man genau fährt. Da kann man sich jahrelang den Kopf drüber zerbrechen (ich bin der lebende Beweis) und es trotzdem nicht verstehen

  2. Reply Mimini May 23,2007 02:36

    Ganz klar liegt das am osmotischen Koeffizient kettensteifer Polyelektrolyte auf der Basis von Fleischwurstbroetchen. Vielleicht ist auch der rauchende Borstenwurm daran Schuld 😉

  3. Reply Grendel Jun 4,2007 16:39

    Preise der Bahn = Buch mit 7777777 Siegeln

  4. Reply danor Jun 6,2007 06:17

    Hey Tiltman,

    “Bienhereux ceux qui croient à l’amour plus qu’ à la haine”. A beautiful & profound statement, I think.

    Thanks for your words encouragement about the Vietnam trip. It was a success, in terms of fun and the fact that people no longer need sunglasses when I take my shirt off. I daresay my arms are now slightly darker than Mimini!

    When I get stressed out at the train station, I just take deep breaths and think about making Maple Syrup (Ahornsaft ; ) ) at my Grandma’s house. Someday it will all come out in a nervous breakdown…

    Tschuess,
    danor

  5. Reply Saori Jun 12,2007 22:21

    Hallo!
    Vielen Dank für deinen Besuch zu meiner Blog!
    DB hat immer einige Problem..
    Ich benutze die Bahn nur selten aber immer mit dem Problem.

  6. Reply Die Isa Jul 17,2007 18:04

    Gleiches Spiel bei mir bei Fahrten in die Rheinstadt. Mal benötigt man ein Zusatzticket als Erweiterung des Ticket 1000/2000/3000 und schiss mich tot, wenn man am WE mit 2 Personen fährt, mal braucht man 2 Tickets, weil schließlich 2 Personen damit fahren. Auf freundliche Hinweise, dass man ca. 30 Minuten bei Ticketkauf vom Kollegen eine andere Aussage erhalten hat, gibt es in der Regel nur ein Prusten oder ein verzweifeltes Schulterzucken.
    Die Deutsche Bahn!
    Was wären wir ohne sie?
    Das Leben wäre doch schon irgendwie langweilig, wenn man sich nicht über die Zuverlässigkeit des Fahrplanes, Kompetenzen und Wissen der Mitarbeiter, Sauberkeit der Bahnen ( hier speziell die von mir geliebten S-Bahnen ), der nie richtig funktionierenden Ticketautomaten … aufregen könnte.
    Der Mensch braucht etwas zum hassen und die Deutsche Bahn wirbt doch mit dem Slogan: Möchten Sie einen Ausgleich haben zu Ihrem ach so langweiligem und netten, zufriedenstellendem Leben haben? Dann fahren Sie mit uns und begeben Sie sich auf die Expedtion zu den Tiefen Ihres Hassgefühles und stärken Sie Ihre Selbstbeherschung. Wir helfen Ihnen wo wir nur können um Ihren innersten Hass zu entdecken!

  7. Reply Die Isa Jul 17,2007 18:05

    Ich sollte mir einen trinken, dann würde ich meinen Kauderwelsch aus Absatz 1 auch verstehen. Sorry dafür!

Leave a Reply

  

  

  


Warning: Declaration of sk2_rbl_plugin::treat_this($cmt_object) should be compatible with sk2_plugin::treat_this(&$cmt_object) in /kunden/nohype.de/webseiten/tiltman.nohype.de/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_rbl_plugin.php on line 332

Warning: Declaration of sk2_pjw_simpledigest::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /kunden/nohype.de/webseiten/tiltman.nohype.de/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_pjw_daily_digest_plugin.php on line 245

Warning: Declaration of sk2_referrer_check_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /kunden/nohype.de/webseiten/tiltman.nohype.de/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_referrer_check_plugin.php on line 78

Warning: Declaration of sk2_captcha_plugin::output_plugin_UI() should be compatible with sk2_plugin::output_plugin_UI($output_dls = true) in /kunden/nohype.de/webseiten/tiltman.nohype.de/wp-content/plugins/SK2/sk2_plugins/sk2_captcha_plugin.php on line 70